ESMO 2020
Urothelkarzinom: Trop-2-gerichtete Therapie bei intensiv vorbehandelten Patienten
 

Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC) sind hocheffektive Substanzen mit einem vorteilhaften Verhältnis von Wirksamkeit und Sicherheit. Beim metastasierten Urothelkarzinom (mUC) befindet sich das Trop-2-gerichtete ADC Sacituzumab Govitecan (SG) in der klinischen Prüfung. In der Phase-II-Studie TROPHY-U-01 wurde SG in der Kohorte 1 bei Patienten mit metastasiertem Urothelkarzinom, die nach Platin-basierter und Checkpointinhibitor-basierter Therapie progredient waren, untersucht. 113 Patienten erhielten SG (10 mg/kg, d1+8, q3w) bis zum Verlust des Therapieerfolgs oder dem Auftreten von inakzeptablen Nebenwirkungen.

Die in die Studie eingeschlossenen Patienten waren im Median 66 Jahre alt, wiesen in 40% der Fälle Lungen- und in 28% Lebermetastasen auf und hatten im Median bereits drei vorangegangene Therapielinien erhalten. Zur Zeit der finalen Auswertung hatten 86% der Studienteilnehmer die Therapie abgebrochen, hauptsächlich aufgrund einer progredienten Erkrankung (66%). Die Ansprechrate betrug 31%, eine komplette Remission zeigten 5% der Patienten.

Abb.: PFS und OS unter Sacituzumab-Govitecan-Therapie in der TROPHY-U-01-Studie
(mod. nach Loriot Y, et. al. 2020).


Die mediane Zeit bis zum Ansprechen betrug 1,6 Monate und die mediane Dauer des Ansprechens 5,9 Monate. Bei 76% der Patienten wurde eine Tumorreduktion beobachtet. Das mediane PFS lag bei 5,4 Monaten und das mediane OS bei 10,5 Monaten (Abb.). 6% der Patienten brachen die Therapie aufgrund von Therapie-assoziierten Nebenwirkungen ab, ein Patient verstarb an einer Sepsis bei febriler Neutropenie. Die konfirmatorische Phase-III-Studie TROPiCS-04 soll Ende dieses Jahres beginnen.

Bericht: Dr. Ine Schmale, Westerburg

Quelle: Loriot Y, et al. ESMO 2020, Abstr. #LBA24, European Society of Medical Oncology (ESMO) Virtual Congress, 19. bis 21. September 2020.

Oktober 2020



Der Arzneistoff Sacituzumab Govitecan ist ein neuartiges Antikörper-Wirkstoff-Konjugat (ADC).

ADC sind hocheffektive Substanzen mit einem vorteilhaften Verhältnis von Wirksamkeit und Sicherheit: Sie verbinden die Spezifität von Antikörpern mit der Zytotoxizität einer Chemotherapie. Die zytotoxischen Wirkstoffe gelangen direkt in die Zielzelle, sie entfalten dort ihre volle Wirksamkeit und hervorrufen weniger systemische Nebenwirkungen.

Sacituzumab bindet an das Glykoprotein Trop-2 an der Oberfläche von Tumorzellen. Das Glykoprotein Trop-2 wird besonders stark von Urothelkarzinomzellen exprimiert.

fusszeile

 
       © 2003-2021 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz