Prostatakarzinom
Prostatabiopsie-Risikokalkulator
 
Das Vorhaben, bei Verdacht auf Prostatakrebs eine Prostatabiopsie durchzuführen, ist keine belanglose Entscheidung. So genannte Prostatakrebs-Risikorechner bieten Orientierungshilfe bei der von Arzt und Patient hinsichtlich einer Biopsie zu treffenden Entscheidung. Der weithin verwendete, online verfügbare Prostate Cancer Prevention Trial Risk Calculator (PCPTRC) basiert auf Daten von Sechs-Stanz-Biopsien und veralteter Gradingsysteme aus den 1990ern. Prospektiv erfasste Daten von Männern, die sich an zur Prostate Biopsy Collaborative Group (PBCG) gehörenden nordamerikanischen und europäischen Institutionen einer Prostatabiopsie unterzogen haben, dienten der Erstellung eines Risikovorhersagetools auf neuestem Stand.

Teilnehmer und Methoden

Zur Modellbildung und zur Validierung dienten Daten von 15.611 Männern, die sich an acht nordamerikanischen Institutionen (Modellbildung) und drei europäischen Institutionen (Validierung) insgesamt 16.369 Prostatabiopsien unterzogen hatten. Die Abschätzung des Risikos für hochgradigen Prostatakrebs (Gleason Score 7) bei der Biopsie basierte auf klinischen Merkmalen einschließlich Alter, PSA, Digital-rektale-Untersuchung, familiäre Belastung ersten Grades, und vorherige negative Biopsie.

Zum Vergleich des PBCG-Modells mit dem PCPTRC dienten die jeweilige Risiko-Prädiktion von hochgradiger Krankheit versus kombiniert niedriggradiger Krankheit und kein Krebs. Intern wurden hierfür die Leave-One-Out-Kreuzvalidierung an den zur Bildung des PBCG-Modells verwendeten 5.992 Biopsien durchgeführt und die externe Validierung griff auf 10.377 nicht zur Bildung des PBCG-Modells verwendete Biopsien der drei europäischen Kohorten zurück.

Bei der internen Validierung ergab die Fläche unter der Receiver Operating Characteristic (ROC)-Kurve (AUC) des PBCG-Modells 75,5%. Das übertrifft die AUC für den PCPTRC von 72,3% zwar nur geringfügig aber hochsignifikant (p <0,0001).

Ergebnisse

Der klinische Nutzen bei Verwendung des PBCG-Modells übertraf den des PCPTRC deutlich. Bei einer Risikoschwelle von 10% führte das PBCG-Modell zu 25 eingesparten Biopsien pro 1.000 Patienten, ohne dass dabei ein einziger hochgradiger Krebs übersehen würde. Die externe Validierung mit 10.377 europäischen Biopsien ergab ähnliche Resultate.

Fazit

Der neue PBCG-Risikokalkulator auf der Grundlage zahlreicher zeitgenössischer Biopsie-Kohorten hat im Vergleich mit dem gegenwärtig mit am häufigsten verwendeten Risikorechner PCPTRC überlegene Leistungsmerkmale. Der validierte PBCG-Risikokalkulator steht zur individuellen Beratung von Patienten online auf der Cleveland Clinic Risk Calculator Library zur Verfügung.

Ankerst DP, Straubinger J, Selig K, et al. 2018. A contemporary prostate biopsy risk calculator based on multiple heterogeneous cohorts. Eur Urol 74:197-203.


Red.



November 2018

fusszeile

 
       © 2003-2021 pro-anima medizin medien   –   impressum   –   mediadaten   –   konzeption
  –   datenschutz